PD Dr. Johannes M. Becker zu Grundgesetz Artikel 1

Am Internationalen Tag der Menschenrechte las der Friedensforscher PD Dr. Johannes M. Becker im Rahmen der Aktion “Grundgesetz lesen” den Artikel 1 und verband ihn mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen.

Dragan Pavlovic (Nidda) zu Artikel 10

Transkript: Das Briefgeheimnis: Dazu muss man natürlich wissen, dass in Zeiten des kalten Krieges gar kein Briefgeheimnis herrschte. Man kann davon ausgehen, dass nicht umsonst bei der Post wir Beamten hatten, die hinter verschlossenen Türen natürlich Briefe geöffnet haben und verschlossen haben wieder. Heutzutage werden Briefe durchleuchet und -natürlich die steigerung davon- wer eine Email […]

Katharina Nocun (Berlin) zu Artikel 8

Transkript: Einer meiner Lieblingsartikel ist natürlich der Artikel 8, wo es um die Versammlungsfreiheit geht. Artikel 8 (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln. (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden. Das kenne ich aus […]

Matthias Schulz (Cölbe) zu Artikel 3

Transkript: Grundgesetz Artikel 3 Gleichheit vor dem Gesetz: (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder […]

Jochen Schäfer (Marburg) zu Artikel 1

Transkript: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vom 23. Mai 1949. Grundgesetz Artikel 1 (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und […]

Artikel 19

(1) Soweit nach diesem Grundgesetz ein Grundrecht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes eingeschränkt werden kann, muß das Gesetz allgemein und nicht nur für den Einzelfall gelten. Außerdem muß das Gesetz das Grundrecht unter Angabe des Artikels nennen. (2) In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden. (3) Die Grundrechte gelten […]

Artikel 18

Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Absatz 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Absatz 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung […]